Donnerstag: Tag der Senioren

WIR in Altmühlfranken auf Entdeckertour

Donnerstag: Tag der Senioren

Nix verpassen. Alles sehen. Aber nur wer den nötigen Überblick hat, kann ganz gezielt das vielfältige Sonderprogramm nutzen. Der tägliche Wegweiser durch das viertägige Hallenprogramm ist nicht nur höchst informativ sondern auch sportlich herausfordernd, unterhaltsam oder kreativ. Aber auch nachdenklich und besinnlich. Die WIR in Altmühlfranken können die Besucher mit allen Sinnen erleben. Dabei sollten sie sich besonders die Hallen M / B / E sowie das Freigelände vormerken.

Endlich Donnerstag. Eröffnung der WIR in Altmühlfranken, um 10.30 Uhr in Halle B, auf die wir so lange hingefiebert haben. Ein Einstieg vom Feinsten. Flott, fetzig, virtuos mit einer Jazz-Matinee in Halle B. Temperamentvoll wie die WIR in Altmühlfranken interpretieren die Musiker ihre Stücke. Musik die den Herzschlag der Messe aufnimmt. Schlag auf Schlag. Von einem Höhepunkt zum anderen. Das ist die WIR in Altmühlfranken. Man hört sie atmen. 

Der Donnerstag ist als Seniorentag überschrieben. An der Kasse die erste Überraschung. Statt 5 € Eintritt —für Senioren nur 4 €. Und mit einem Gutschein aus dem Internet oder vom Leporello wird nochmals 1 € gespart. Für 3 € einen ganzen Tag lang auf der WIR in Altmühlfranken. Aber was heißt schon Senioren? Senioren sind aktive Menschen nach Ende ihrer beruflichen Laufbahn. Sie haben Zeit und sind voller Tatendrang. Sie lassen nichts anbrennen wenn es darum geht Neues zu probieren. Ab an den Pool gehts in Halle B. Da liegen die SUPs zum Stand Up Probe-Paddling bereit. Angst vorm Wasser? Die Befürchtung reinzufallen? No panic. Die SUPs sind wie feste Bretter im Wasser.  Der Gleichgewichtssinn hat die Balance nach wenigen Minuten gefunden. Schon kann die Fahrt auf dem Wasser losgehen. Und der Hund? Er ist wasserfest. Bei den Profis fährt er in erster Reihe mit auf dem SUP. Fitnessübungen auf dem SUP? Auch das geht und macht richtig Spaß. Die Mitmachübungen finden um 11.30 / 12.30 /15 und um 16 Uhr statt. Wie die Profis ihre Fitnessübungen auf dem SUP turnen zeigen sie um 14 Uhr.

Nach dem Spaß auf dem Wasser — einen Gang runterschalten. Übers Leben nachdenken. Ruhe suchen. Chancen zur Stille. Sich im wahrsten Sinne des Wortes „um die Seele sorgen“ kann man bei der Urlauberseelsorge (10 - 12 Uhr) oder einer Mittagsandacht (12 Uhr) an der Schäferwagenkirche (vor Halle M) des Evang. Luth. Dekanat Gunzenhausen. Um 17 Uhr findet noch die Einladung zum Taizé-Gebet statt (Halle M).

Zwischendurch rauf aufs E-Bike, dem Fahrrad, das die Mobilität (nicht nur) der Senioren revolutioniert. Rad-Ausflüge machen wieder Spaß. Lange Touren mit Berg- und Talfahrten sind kein Problem mehr. Aufgeben war gestern. Mit dem E-Bike kommt man auch bei Wind und Wetter sicher zum Ziel. Wie wärs z. B. mit einer Tour zur diesjährigen Landesgartenschau in Wassertrüdingen, die mit „Heimatschätzen“ und „Natur“ aufwartet? Was sich dahinter verbirgt erfahren Sie in Halle B ab 16 Uhr. Dort gibt es anschließend die Chance noch ein Eintritts-Ticket zu gewinnen. Perfekt. 

Übrigens —Halle B sollten Sie den ganzen Tag im Auge behalten. Hier wird nämlich umgestylt. Alexandra und Reinhard Krause, die Gewinner in der Kategorie Senioren, werden ab 13 Uhr nach allen Regel der Kunst „verwandelt“ und Sie können dabei zusehen.

Verpassen Sie keinesfalls einen Besuch in Halle M. Dort wartet auf jede/n Senior/in eine „Glückstasche“. Mitnehmen. Dankeschön sagen. Und zu Hause voller Freude auspacken. Was drin ist? Lassen Sie sich überraschen.

Der Donnerstag hat vieles zu entdecken, besonders für die Senioren, doch auch für alle anderen Besucher.

 

Zugehörige Artikel

Hinweis: Grundsätzlich dürfen wir als Veranstalter auch Veranstaltungsfotos veröffentlichen. Falls Sie sich aber auf einem Foto wiedererkennen und eine Entfernung aus der Website wünschen sollten, nehmen Sie bitte Kontakt (gunzenhausen@jws.de) mit uns auf.